Innovation targenio

Kundenfokus in der Ersatz­teillogistik stärken

LAE und targenio bieten abgestimmtes Angebot zum Exception Management für die Ersatzteillogistik

Digitales Exception Management bietet erhebliches Potential in der Ersatzteillogistik 

  • Die Ersatzteillogistik ist gekennzeichnet durch Lieferungen mit hoher Frequenz, kleinen Stückzahlen und hohen Service Leveln. Dabei bestellen Werkstätten bei Bedarf „ad hoc“, die hohe Eilbedürftigkeit löst häufig Direktbelieferungen von Herstellern zu Händlern bzw. Werkstätten aus. 
  • Durch den Trend von „same day delivery / same day service“ werden die Zeitfenster immer kleiner, mit den zunehmenden Varianten und kürzeren Lebenszyklen der Modelle nimmt die Komplexität in der Ersatzteillogistik weiter zu. Dies erhöht die Störanfälligkeit der Ersatzteillogistik. 
  • Die außerplanmäßig hohe Nachfrage nach einzelnen Teilen, kundenspezifische Teile oder Störungen verursachen Exceptions in den hoch automatisierten Supply Chains. 
  • Bei Abweichungen von Standardprozessen in der Ersatzteillogistik – den Exceptions – ist die Einhaltung von Serviceversprechen gegenüber den Kunden Voraussetzung für Kundenbindung und Umsatzsicherung, insbesondere in nachfrageschwachen Zeiten. 
  • Exceptions sind für die betroffenen Kunden und den Hersteller gleichermaßen anspruchsvoll und verursachen oft Zusatzkosten. Je nach Geschäftsmodell liegt der Anteil der von Exceptions betroffenen Ersatzteillogistik-Aufträge zwischen 2 und 20% (!). 
  • Exception Management: Die professionelle Behebung von aufgetretenen Störungen – die so genannte extra Meile – sorgt für eine Aufrechterhaltung der Kundenorientierung in der Ersatzteillogistik. 

Mit dem digitalen Exception Management werden in der Ersatzteillogistik wesentliche unternehmerische Ziele erreicht: 

  • Kostensenkung beim Auftreten von Exceptions
  • Die Mitarbeiter werden bei der Bearbeitung von Exceptions entlastet
  • Generell Effizienzsteigerung in der Ersatzteillogistik
  • Zu Ursachen, Maßnahmen, Terminen und Kosten besteht vollständige Transparenz (Compliance)
  • Die Flexibilität und Resilienz in der Supply Chain wird erhöht
  • Die Kundenbeziehung wird gestärkt und die Kundenbindung aufrechterhalten

Damit diese Ziele schnell und mit möglichst geringem Einsatz von Mitarbeiterkapazität und Investitionsvolumen erreicht werden, bieten die Logistics Advisory Experts zusammen mit der targenio GmbH eine passgenaue Lösung für das Exception Management in der Ersatzteillogistik an. Dabei werden Beratung und Software-Einsatz für das Exception Management geeignet miteinander kombiniert. 

  • Beratung und Projektunterstützung
  • Check der bestehenden Prozesse bei Exceptions
  • Ermittlung der Verbesserungspotentiale des praktizierten Exception Managements
  • Entwurf eines Soll-Konzepts für digital unterstütztes Exception Management
  • Umsetzungsplan für digital unterstütztes Exception Management
  • Tool Software as a Service zum Exception Management für nahtlose Zusammenarbeit von Kunden, Mitarbeitern und Lieferanten (Kooperation)
  • Automatisierung bei der Anlage und Bearbeitung von Exceptions mit Einbindung der Teile-, Auftrags- und Kunden-Daten
  • Kostengünstige Anpassung durch Anwendung moderner LowCode und Cloud-Technologie

Exceptions sind Chancen zur Kundenbindung und Umsatzsicherung. Der Investitionsbedarf für die Umsetzung einer Lösung ist gering, da die bestehenden Daten und Systeme eingebunden werden. Die Digitalisierung von Ersatzteillogistikprozessen und der Differenzierungsfaktor Kundenservice werden weiter ausgebaut. Die Umsetzung der Lösung erfolgt mit hoher Geschwindigkeit und Sicherheit in der Zusammenarbeit mit sehr erfahrenen Partnern. 

Unter der Leitung von Prof. Dr. Wolfgang Stölzle ist die Logistics Advisory Experts, ein Spin-off der Universität St. Gallen, für ihre Mandanten ein persönlicher Partner für Innovationen und Kompetenz im Logistik- und Supply Chain Management. Die Mandanten schöpfen Mehrwert aus den praxisnahen Innovationen des Instituts für Supply Chain Management der Universität St. Gallen. Dabei wird das Logistik- und Supply Chain Management ganzheitlich betrachtet, die Forschungs-Insights der renommierten Universität St. Gallen fließen in die Zusammenarbeit ein. 

Die targenio GmbH ist ein Unternehmen, dessen Mitarbeiter die Leidenschaft für Softwaretechnologie und end-to-end Geschäftsprozesse verbindet. Seit über 10 Jahren werden end-to-end Geschäftsprozesse für weltweit tätige Unternehmen digitalisiert und automatisiert. Insbesondere für die Ersatzteillogistik von Automobilunternehmen sind Lösungen erfolgreich implementiert. Die targenio Software ist für die Automatisierung kollaborativer Geschäftsprozesse entwickelt und bei namhaften Unternehmen weltweit im Praxiseinsatz,